Projekt euPrevent – Übergewicht

Thema der 5. euregionalen Gesundheitskonferenz war das Übergewicht. Ein Problem, das in der gesamten Euregio Maas-Rhein (EMR) vorkommt. Dieses Problem wurde bislang höchst unterschiedlich bearbeitet. Die Organisationen aus der EMR wollten enger zusammenarbeiten und dieses Problem euregional anpacken.

Projektrahmen

  • Zielgruppe: Kinder und Jugendliche in der EMR
  • Laufzeit: 1. Juli 2008 bis 31. Oktober 2012

Projektfokus

Das Projekt hatte zwei Ziele:

  1. eine grenzüberschreitende Prävention von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen,
  2. die Ausarbeitung einer effizienten Arbeitsweise für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, auch bei anderen Themen.

 

Um diese Ziele zu erreichen, wurde multimedial, gemeinsam und grenzüberschreitend zusammengearbeitet:

  • multimedial: Wie können wir neue Online-Plattformen und innovative Marketing- und Kommunikationsstrategien effizient nutzen?
    • Ergebnis: ein Online-Qualitätsinstrument HEPS Tools + Nutzung sozialer Medien
  • gemeinsam: Wie können wir die gegenseitigen Kenntnisse und lokalen Aktivitäten euregional besser nutzen?
    • Ergebnis: lokale Aktivitäten sind euregional verfügbar + gemeinsame Kampagnen
  • grenzüberschreitend: Wie können wir effizient grenzüberschreitend zusammenarbeiten und etwaige Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede überbrücken?
    • Ergebnis: Gründung der Stiftung euPrevent│EMR.

HEPS Tools

Die Profis benötigten ein grenzüberschreitendes Qualitätsinstrument, um Organisationen zu helfen, die im Rahmen ihrer Politik ausgesuchten Aktivitäten zu überprüfen und zu verbessern. HEPS Tools for Schools (Healthy Eating and Physical activity at Schools) ist ein bestehendes, anerkanntes Qualitätsinstrument, das von 18 Universitäten aus der EU entwickelt wurde. Für dieses Projekt wurde das Instrument weiterentwickelt:

  • Das Instrument wurde in die drei EMR-Sprachen Deutsch, Französisch und Niederländische übersetzt;
  • Das Instrument wurde digitalisiert und ist daher nachhaltig für jedermann verfügbar.

 

Wie die HEPS Tools nach Ablauf dieses Projekts in der EMR genutzt wurden, erfahren Sie bei den HEPCOM-Projekten.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Nachhaltig, euregional zusammenarbeiten. Jetzt bei diesem Projekt. Später auch bei anderen Gesundheitsthemen. Dies war das Ziel dieser grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Menschen aus verschiedenen Gesellschaftsgruppen wurden zusammengebracht: Politiker, Mitarbeiter der Kommunalverwaltungen, Vermittler und die Jugendlichen selbst.

  • Jugendliche aus der gesamten EMR haben zusammen dafür gesorgt, dass das Projekt bekannt wurde. Sie trafen sich in den sozialen Medien.
  • Vermittler aus dem Bereich der Prävention von Übergewicht tauschten Kenntnisse, Erfahrungen und innovative Projekte aus.
  • Am Ende des Projekts war das Netzwerk auf 193 Organisationen gewachsen. Neben den ursprünglichen Projektpartnern haben andere Organisationen aus den Bereichen öffentlicher Sektor, Unterricht, Forschung, Gesundheitswesen und Dienstleistungen aktiv am Projekt mitgewirkt.
  • Die Zusammenarbeit zwischen den EMR-Politikern und zwischen den EMR-Behördenmitarbeitern soll künftig auch bei anderen Themen genutzt werden. Die Stiftung euPrevent│EMR ist 2010 gegründet worden, um diese grenzüberschreitende Zusammenarbeit nachhaltig zu sichern.

Gemeinsame Aktivitäten

Beispiele gemeinsamer Aktivitäten:

  • Eine Reihe erfolgreicher lokaler Programme wurde in die drei EMR-Sprachen übersetzt, unter anderem ein Ernährungsquiz und Verkostungsstunden.
  • Zur Förderung der körperlichen Bewegung wurde das Programm „Loop naar de maan“ (BE) ausgearbeitet und breiter nutzbar gemacht. Das ursprünglich auf Schulklassen ausgerichtete Programm wurde für die individuelle Nutzung und die Nutzung in der Familie angepasst.
  • In den Volksschulen wurden die Kinder aufgefordert, sich kreativ mit dem Thema „Übergewicht“ auseinanderzusetzen. Sie fertigten mit der Klasse ein Kunstwerk an. Zahlreiche Schulen haben bei diesem Wettbewerb mitgemacht. Unter den Einsendungen wurden 10 Sieger ermittelt.
  • Die Schulen im Sekundarunterricht wurden ermuntert, Schulkantinen gesünder einzurichten. In allen EMR-Regionen wurde eine Ortsschule mit Vorbildfunktion vorgestellt. Diverse Schulkantinen erhielten ein Zertifikat.

Studien

Im Rahmen des Projekts euPrevent – Übergewicht wurden folgende Studien durchgeführt:

  • Studie über die Prävalenz von Übergewicht bei Jugendlichen aus der EMR (Autor: Master-Studentin an der H.-H. Universität Düsseldorf),
  • Studie über die Rolle und die Wirkung von Medikamenten bei der Entstehung von Übergewicht (Autor: AIGS). Studie über die Brauchbarkeit des Qualitätsinstrumentes HEPS und die Projektanpassungen (Autoren: Universität Maastricht und NIGZ),
  • Vergleichende Studie der Politik und der Möglichkeiten von Schulen, über gesunde Ernährung zum Rückgang des Übergewichts bei Schülern beizutragen.

Veranstaltungen

Rückblick

Familientag Heinsberg

29 June 2010

News

5 July 2014

euPrevent | EMR: registered Trademark

14 November 2011

The project euPrevent overweight on You Tube