WHO RHN-AdR-Konferenz:

Die Menschen im Mittelpunkt der Gesundheits- und
Nachhaltigkeitspolitik halten  

Februar und Juni 2019

Synergien im Gesundheitswesen, eine regionale Perspektive.

Das WHO-Netz der Gesundheitsregionen (WHO RHN), der Ausschuss der Regionen (AdR), die Euregio Maas-Rhein (EMR) und euPrevent|EMR glauben, dass sich gemeinsam mehr erreichen lässt. Deshalb haben sie die Kräfte gebündelt, um eine Konferenz zum Thema regionale Gesundheit zu organisieren.

Die 3 Hauptthemen der Konferenz sind „Equity“, „Participatory Approach“ und „Human Resources for health“.

Mit Blick auf diese drei Themenschwerpunkte werden Bürger und Angehörige der regionalen Gesundheitsberufe die Grenzen und Möglichkeiten der Gesundheit aus regionaler und euregionaler Sicht untersuchen.

Alle Regionen der Euregio Maas-Rhein werden während der gesamten Konferenz besucht: Aachen (DE), Maastricht (NL), Eupen (BE), Lüttich (BE) und Genk (BE).

Bürgergipfel
Im Februar werden die Bürger der fünf Regionen der EMR ihre Sichtweisen auf zwei Bürgergipfeln einfließen lassen.

Konferenz
Im Juni findet in der EMR eine dreitägige Konferenz mit medizinischem Fachpersonal aus ganz Europa statt. Die Perspektive der Bürger wird in diese Konferenz integriert.