Historie

Wie es begann

Um das Jahr 2000 hatten Gesundheitsfachkräfte den Eindruck, dass junge Menschen und Jugendliche aus der Euroregion Maas-Rhein (EMR) mehr Alkohol und Drogen konsumierten als zuvor. Dieser Konsum fand zum Teil in den Nachbarländern statt, da junge Menschen in ihrer Freizeit zunehmend Grenzen überschreiten. 18 Organisationen aus der EMR beschlossen daraufhin, dieses Verhalten gemeinsam zu untersuchen und anzugehen.

Vom Projekt zur strukturellen Zusammenarbeit

Diese Zusammenarbeit im Projekt Adolescent Risk Behaviour, das 2001 begann, bildet die Grundlage für die Weiterentwicklung von euPrevent. Im Suchtprogramm arbeiten die damaligen Partner heute noch zusammen.

Das euregionale Netzwerk wurde um andere Gesundheitsthemen erweitert. Dies führte in den Jahren 2008 und 2009 zum Start von zwei neuen Projekten, die die Grundlage für die Programme Übergewicht und Infektionskrankheiten bildeten.

euPrevent|EMR Stiftung

Das rasche Wachstum des Netzwerks führte zur Notwendigkeit einer nachhaltigen Form der Unterstützung. Die Stiftung euPrevent|EMR wurde 2010 gegründet und seit 2015 werden die Partner auch durch das Unterstützungsbüro euPrevent unterstützt.

Alle Aktivitäten von 2001 bis heute auf der Timeline anzeigen.