Grundlagen

In den europäischen Grenzregionen herrscht eine höhere Arbeitslosigkeit, eine schlechtere Gesundheit, eine doppelt so hohe Alterung und mehr Armut. Das Leben an der Grenze bedeutet weniger Möglichkeiten zu haben in den Bereichen Arbeit, Bildung, Mobilität, Pflege und Soziales. Schließlich ist die Politik überwiegend national ausgerichtet. Das Überschreiten dieser Grenze ist daher keine Selbstverständlichkeit.

  • euPrevent will, dass die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei der Gesundheitsförderung zur Selbstverständlichkeit wird.
  • euPrevent ist ein euregionales Netzwerk für nachhaltige Zusammenarbeit, das die Lebensqualität der Bewohner der Euregio Maas-Rhein (EMR) verbessert.

euPrevent will die höchste Lebensqualität für EMR-Bewohner.

Die Bürger überschreiten regelmäßig die Grenze. Im Rahmen von euPrevent gehen Wissen und Erfahrung auch ins Ausland.

  • euPrevent nutzt die Vielfalt der Systeme, Strukturen und Initiativen in der Euroregion als Stärke: Eine reiche Palette an Wissen und Erfahrung steht in der Nähe zur Verfügung.
  • euPrevent übersetzt internationale Rahmenbedingungen und Forschung in lokale Gemeinschaften (z.B. Gesundheit in allen Politikbereichen, positive Gesundheit, Ziele der nachhaltigen Entwicklung).

euPrevent ist ein Labor für Gesundheitsinnovationen.

Die 35 Netzwerkpartner sind das Herzstück von euPrevent. Sie arbeiten in Untergruppen zu verschiedenen Gesundheitsthemen zusammen.

  • euPrevent initiiert konkrete euregionale Kooperationen und Projekte, die sich auf das konzentrieren, was wir jetzt beeinflussen können.
  • euPrevent arbeitet immer auf konkrete, nachhaltige Ergebnisse und Produkte hin.

euPrevent fördert den thematischen Fokus und konkrete Ergebnisse.

Organisationen haben oft eine nationale Ausrichtung und werden zu nationalen Netzwerken und Austauschprogrammen eingeladen. Auch in den Grenzregionen ist es notwendig, die unmittelbaren Nachbarn besser kennenzulernen und gemeinsam auf eine gesunde Euroregion hinzuarbeiten.

  • euPrevent investiert in den Aufbau langfristiger, euregionaler Beziehungen. Profis lernen sich gegenseitig kennen und vertrauen: die Grundvoraussetzungen für eine nachhaltige Zusammenarbeit.
  • euPrevent bezieht immer die Bürger mit ein.

euPrevent weiß gemeinsam werden wir Fortschritte machen.